Trump wird Präsident © shutterstock

3 min Lesezeit

Trump wird Präsident - und jetzt?

Der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika heißt also Donald Trump. Jetzt interessiert vor allem eines: Welche wirtschaftspolitischen Maßnahmen wird er in Angriff nehmen? Und was davon kann er in die Tat umsetzen?

Wolfgang Ules © Capital Bank
Wolfgang Ules

Keine Angst vor steigenden Zinsen © pexels

2 min Lesezeit

Keine Angst vor steigenden Zinsen

Als die Republikanische Partei am 19. Juli Donald Trump als Kandidaten für die Präsidentenwahl der Vereinigten Staaten nominierte, verzeichneten die Zinsen in Europa und den USA historische Tiefstände. Doch nicht nur vereiste Autoscheiben am Morgen erinnern uns daran, dass der letzte Sommer weit hinter uns liegt. Auch die ökonomische Lethargie der Sommermonate ist verflogen. Die Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der USA sorgte politisch vorsichtig formuliert „für Impulse“.

Wolfgang Ules © Capital Bank
Wolfgang Ules

Blase © pexels

5 min Lesezeit

Befinden sich die Aktienmärkte in einer Blase?

Seit der Wahl Donald Trumps zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten hat der S&P500 um 12,60% zugelegt. Im Februar markierten die US-Aktienmärkte beinahe wöchentlich neue Höchststände. Und der Börsengang des Online-Unternehmens Snapchat, das erst noch Gewinne schreiben muss, erweckt Erinnerungen an den Dot-Com Boom. Viele Marktteilnehmer fragen sich nun, ob die Märkte heiß gelaufen sind und eine Korrektur überfällig ist.

Wolfgang Ules © Capital Bank
Wolfgang Ules

Newsletteranmeldung

Erhalten Sie quartalsweise News & Kommentare aus den Bereichen Private Banking, Volkswirtschaften und Märkte.

Jetzt anmelden

Geldpolitik EZB © pexels

3 min Lesezeit

Das Ende der Ultralockeren EZB-Geldpolitik?

Während sich die Börsen im ersten Halbjahr als überaus freundlich und ruhig präsentierten, sorgte EZB-Präsident Mario Draghi mit einer Ansprache im portugiesischen Sintra in den letzten Juni-Tagen für Turbulenzen. Seine Rede wurde von den Marktteilnehmern als unerwartet „hawkish“ interpretiert

Wolfgang Ules © Capital Bank
Wolfgang Ules
Close