Value Investment Fonds Klassik: Bester Vermögensverwaltungsfonds Österreichs

30.10.2013

Das Beste ist uns gerade gut genug. Jedenfalls für unsere Kunden. Das schlägt sich auch in unseren Investment-Strategien nieder. In der Ausgabe der Zeitschrift FORMAT vom 4. Oktober 2013 wird der Value Investment Fonds Klassik als der beste vermögensverwaltende Fonds Österreichs bezeichnet. Mit einer 10-Jahres Entwicklung von 5,3% p.a. liegt der Fonds deutlich vor dem Mitbewerb, der maximal 4,2% p.a. erreicht hat.

» mehr dazu zu Value Investment Fonds Klassik: Bester Vermögensverwaltungsfonds Österreichs

Zyperns Sparer zahlen Bankenrettung. Ein Präzedenzfall?

27.03.2013

Nach zähen Verhandlungen ist es nun gewiss. Zyperns Bankkunden werden an der Rettung zweier Geldinstitute beteiligt. Damit schlägt die Eurozone einen neuen Weg ein und bricht ein Tabu. Bisher wurden Europas Sparer bei Bankenrettungen stets verschont. Zyperns Modell soll jetzt aber Schule machen. Zumindest wenn es nach dem Vorsitzenden der Euro-Gruppe Jeroen Dijsselbloem geht.

» mehr dazu zu Zyperns Sparer zahlen Bankenrettung. Ein Präzedenzfall?

Steuerabkommen Liechtenstein/Österreich

04.02.2013

Am 29.1.2013 hat Österreich - wie auch schon im Vorjahr mit der Schweiz – nunmehr auch mit Liechtenstein ein Steuerabkommen unterzeichnet. Das Abkommen soll die Besteuerung von in Liechtenstein investierten österreichischen Privatanlegern sowohl für die Vergangenheit als auch für die Zukunft sicherstellen. Vom Abkommen mit Liechtenstein ist aber auch die Besteuerung von liechtensteinischen Stiftungen und stiftungsähnlichen Anstalten mit österreichischen Begünstigten erfasst, welche sich bei diesen sogar auf das weltweite Kapitalvermögen erstreckt. Wird das Abkommen in beiden Ländern – wie geplant – heuer ratifiziert, so tritt es mit 1.1.2014 in Kraft. Im Folgenden soll ein kurzer Überblick über die wesentlichen Eckpunkte gegeben werden.

» mehr dazu zu Steuerabkommen Liechtenstein/Österreich

Österreichische Privatanleger verschenken jährlich 270 Mio. ans Finanzamt – wie Sie sich schützen!

06.11.2012

Vorbei sind die Zeiten, in denen Anleihekäufer für ihr Risiko eine entsprechende Rendite erzielen konnten. Extrem niedrige Zinsniveaus bei moderater Inflation, erhöhte Ausfallsrisiken und steuerliche Aspekte fordern die Anleger heraus. Gerade jetzt ist ein professionelles Anleihen-Management gefragt.

» mehr dazu zu Österreichische Privatanleger verschenken jährlich 270 Mio. ans Finanzamt – wie Sie sich schützen!

Besteuerung von Kapitalvermögen

29.03.2012

Im Jahr 2011 wurde mit dem Budgetbegleitgesetz 2011 der Grundstein für tiefgehende Änderungen in der Besteuerung von Kapitalvermögen gelegt. Es folgten das Abgabenänderungsgesetz 2011 sowie das Budgetbegleitgesetz 2012 und mit ihnen weitere Neuerungen im Besteuerungssystem von Wertpapieren. Die Einführung dieser Steueränderungen mit variierenden Stichtagen und diversen Übergangsbestimmungen erschweren nicht nur dem Laien den Blick auf die geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Mit der vorliegenden Unterlagen möchten wir einen einfachen aber umfassenden Überblick über die herrschende Besteuerungssystematik von Kapitalvermögen geben.

» mehr dazu zu Besteuerung von Kapitalvermögen

Staatsschuldenkrise - Die "Oscar"-reife Lösung

30.11.2011

Mit herkömmlichen makroökonomischen Modellen lassen sich weder die geringen Risikoaufschläge Griechenlands in den Jahren nach der Euroeinführung noch die heutige Verweigerung der Kapitalmärkte europäische Staatsanleihen zu kaufen erklären. Analysiert man das vergangene Jahrzehnt jedoch an Hand der Spieltheorie, lassen sich beide Zustände als sogenannte "Gleichgewichte" identifizieren. Für die Spieltheorie gab es übrigens nicht nur einen Nobelpreis, sondern auch einen Oscar.

» mehr dazu zu Staatsschuldenkrise - Die "Oscar"-reife Lösung

Close