Private Equity

Oft werden die verschiedenen Kapitalanlagen – Sparbuch, Anleihen, Bausparen, Aktien, Fonds, … – in einer sogenannten Anlagepyramide dargestellt. Diese Darstellung soll zum Einen verdeutlichen, womit der Sparer und Anleger beginnt und zum Anderen einen Hinweis auf den Umfang des Investments geben. In diesen Schaubildern finden Sie Private Equity immer in der Spitze. Bei dieser Vemögensanlage handelt es sich um ein Sachinvestment, bei dem Sie dem Ziel-Unternehmen Eigenkapital zur Verfügung stellen. Vergleichbar mit dem Kauf einer an der Börse gehandelten Aktie. Der Unterschied besteht aber auch darin, dass das Ziel-Unternehmen nicht börsennotiert ist. Das bedeutet gleichzeitig, dass es keine Analysten gibt, die sich mit diesem Unternehmen beschäftigen und es bewerten. Private Equity erfordert daher großes Wissen, Erfahrung und Kompetenz. In Relation zu Public Equity – Aktien – sind die Einstiegshürden deutlich höher. Dafür bietet das Investment in diesen speziellen Bereich, noch bessere Renditen. Wie bei Aktien, haben Sie auch bei Private Equity die Möglichkeit gestreut – über Fonds – zu investieren oder Ihr geballtes Wissen und Können in ein Zielunternehmen einzubringen.

Reden Sie mit Ihrem Berater darüber. Wir freuen uns auf spannende Gespräche.

Jetzt Berater kontaktieren

Ihre Daten
Close