Transparent, Ehrlich und Fair. So soll Private Banking sein. Manche meinen, dass sich dazu etwas ändern muss. Wir auch. Die Formel lautet daher: Richtig statt Falsch.

Die Interessen unserer Kunden sollen sich auch in unseren wiederfinden. Unser Angebot im Private Banking haben wir darauf ausgerichtet und in unserer Grundsatzerklärung zum Private Banking festgehalten.

DIENT ES DEM KUNDEN? SICHERT ES DIE UNABHÄNGIGKEIT DER BANK? IST ES EHRLICH & NACHHALTIG?


TRANSPARENT - auch bei versteckten Kosten

Zur Sicherung der Unabhängigkeit in der Beratung bzw. in der Verwaltung machen wir alle Vorteile und Anreize, wie Ausgabeaufschläge und Bestandsprovisionen, die wir für Fonds und Zertifikate erhalten, im Detail transparent. Sie erfahren welche versteckten Kosten bei der Vermögensanlage anfallen. Zu jeder Wertpapierposition wird exakt jener Betrag aufgezeigt, der als Bestandsprovision an die Bank fließt.

FALSCH
Nur allgemeine Hinweise auf versteckte Bestandsprovisionen im "Kleingedruckten".

RICHTIG
Individuelle und vollständige Offenlegung aller versteckten Provisionen und Gebühren im Detail - wie bei der Capital Bank.


EHRLICHKEIT - Honorarberatung statt Kick-backs

Zur Vermeidung von Interessenskonflikten bei der Beratung bzw. Verwaltung bieten wir die volle Vergütung aller Bestandsprovisionen an. Kunden mit Beratungs- oder Verwaltungsvertrag erhalten nicht nur Transparenz über alle versteckten Kosten, sondern diese werden auch jährlich dem Kunden gutgeschrieben. Das ist unsere Fairnessgarantie.

FALSCH
Der Berater ist Verkäufer und kassiert an den Produkten versteckte Bestandsprovisionen.

RICHTIG
Alle Bestandsprovisionen gehören dem Kunden und werden nicht nur offengelegt sondern auch gutgeschrieben - automatisch bei der Capital Bank.


FAIR - Bezahlung nur bei Erfolg

In der erfolgsabhängigen Variante wird für die Beratung bzw. Verwaltung nur bezahlt, wenn sie erfolgreich war. Nur bei einem Nettovermögenszuwachs erhält die Bank ein Honorar. Mit 15% des nach allen Gebühren gewonnenen Geldes. Sollte es zu Verlusten kommen, so verpflichten wir uns so lange kostenlos zu arbeiten, bis wieder ein Gesamtgewinn entsteht.

FALSCH
Bank verdient auch, wenn Kunden Geld verlieren.

RICHTIG
Kunde und Bank sitzen im gleichen Boot. Kunde bezahlt die Beratung nur, wenn er auch daran verdient hat, wie bei der Capital Bank.